:: Home / Informationen / Mac OS X / VPN
Home
Informationen
Linux
Mac OS X
Sun Solaris
Dienstleistungen
Jobs & Karriere
Download
Sitemap
Impressum

IPsecuritas mit Lancom VPN Router verbinden


Die Konfiguration der VPN-Verbindung läuft in zwei Schritten. Zuerst konfigurieren wir den Lancom Router über das Web-Frontend.

Auf der Hauptseite wählen wir "Konfiguration"

 

Unter "VPN - Allgemein" muß NAT-Traversal aktiviert werden.

 

Jetzt fügen wir unter "VPN - IKE-Auth" eine neue Identität hinzu.

 

Und stellen sicher das unter "VPN - IKE-Param - IKE-Proposal-Listen" ein Eintrag "IKE PRESH KEY" mit den folgenden Parametern existiert.

 

Nun wird unter "VPN - Allgemein - Verbindungsparameter" eine Konfiguration für die neue VPN-Verbindung angelegt.

 

Und unter "VPN - Allgemein - Verbindungsliste" ein Eintrag erzeugt.

 

Zum Abschluß der Lancom Konfiguration noch einen Routing-Eintrag unter "IP-Router - Allgemein - Routing-Tabelle" für unseren Roadwarrior anlegen. In dieser Beispielkonfiguration ist das die IP-Adresse 192.168.0.230.

Und schon ist der Lancom VPN-Router konfiguriert.

 

Im zweiten Schritt erfolgt jetzt die Konfiguration des IPsecuritas VPN-Clients. Die Konfiguration ist unter "Office" abgespeichert. Die Adresse des Lancom VPN-Routers ist aus Sicherheitsgründen geschwärzt. In diesem Beispiel bekommt der Roadwarrior die IP-Adresse 192.168.0.230 für den VPN-Zugriff konfiguriert.

Jetzt die Einstellungen für Phase 1 und Phase 2.

Unter "ID" müssen dieselben Werte verwendet werden wie bei der Konfiguration des Lancom VPN-Routers.

Das setzen von Domain-spezifische DNS-Server stellt sicher das die Server im VPN aufgelöst werden können.

Zum Schluss noch ein paar Optionen setzen, insbesondere NAT-T einschalten und MODE_CFG abschalten, und die Konfiguration von IPsecuritas ist fertig.

Getestet mit Lancom 1811 und IPsecuritas 3.1 bzw. 3.2.

Login
Suchen
Links
Last update:20.01.2009 15:11